about

Simone Neveling *1968 in Borken

„Lebt als freischaffende Künstlerin in Solingen.
Fotografie, Installation, Objekt, Roadmovies / Kommentare zur Wirklichkeit / Reinkarnation der Bilder.
Simone Neveling beschäftigt sich in ihrer fotografischen Arbeit mit dem Sammeln, Trennen und Vernetzen alltäglicher Eindrücke. Es entstehen u.a. große und kleine „Roadmovies“, die jeweils ihre eigenen Geschichten erzählen. Sie behandeln vorwiegend das Unterwegssein, das Irren und Wirren und die Schwierigkeit einen Platz in der Welt zu finden. Unterschwellig geht es auch darum, das zu finden und spiegeln, was eine Gesellschaft verkörpert und ausmacht. Sie können auch als Kommentare zur Wirklichkeit gesehen werden.“

vita:

Biography

1968 born in Borken, Germany
Design Studium, Kommunikationsdesign, Fachhochschule Düsseldorf, Germany

Lives and works in Cologne (now in Solingen), Germany

exhibitions

Solo Exhibitions

2012 „I felt serious today“, Wachsfabrik Köln
2011 „lost moments“, Wachsfabrik Köln
2009 „come with me“, Wachsfabrik Köln,
2008, Wachsfabrik, Köln
2007 FOTORAMA, museum für verwandte kunst, Köln
2000 „Look at yourself“ ,Galerie ANYWHERE; Bonn
1999 „Lebensspiele“, Galerie ANYWHERE; Bonn
1998 „Fixed“, Galerie ANYWHERE; Bonn
1997 „mobile homes“, Galerie ANYWHERE; Bonn
1996 „fancy restrooms“, Köller Bonn
1996 „absence“, Atelier über dem Heringraum, Bonn

Group Exhibitions

2019, Adventsgold, Kulturbunker Mülheim, Köln
2019, cheapArt and CheapArt deluxe, Bonn
2018, cheapArt, Bonn
2017, cheapArt, Bonn
2016, cheapArt and CheapArt deluxe, Bonn
2016 Kunstkiosk, Hamburg
2016, Kunst in Unkeler Höfen, Unkel
2015, cheapArt, Bonn
2014, „Petersburger Art“ Eröffnungsausstellung, Kunstraum Petersburger, Köln
2014,“graphic days“, Rhenania Köln
2013, „for a second I was actually bored to death“, Wachsfabrik Köln
2013, „Macht Kunst!“, Deutsche Bank, Frankfurt
2012, „Ich hab den Farbfilm vergessen“, Internationale Fotoszene, BBK Köln
2012, Vanishing point, museum für verwandte kunst , Köln
2010 Kiosk, Galerie der Spiegel, Köln
2010 kommen sie nach hause 11, Köln
2009 OAT, BBK Köln
2009 Vileda, museum für verwandte kunst, Köln
2008 Stadt-Land-Fluss, Kunstraum K5, Köln
2008 Hüftgold, Galerie GreteDur/ Studio Holterhoff, Köln
2008 „Weißt du noch?“, museum für verwandte kunst, Köln
2008 Aufgesperrt, OAT, Bonn
2008 Fussball, Studio Holterhoff, Köln
2008 Fotovoodoo 2, Galerie fünfzehneinhalb, Köln
2008 cologne natures, Galerie 68elf, Köln
2008 kommen sie nach Hause 9, Köln
2007 Südstart, OAT Bonn
2007 Fotovoodoo, WP8, Düsseldorf
2007 Licht in den Bunker, Windeck Bunker, Galerie GreteDur, Bonn
2007 Now or never, Künstlerforum Bonn
2007 Kunstkiste, Artemiade, Köln
2007 Himmel, museum für verwandte kunst, Köln
2007 kommen sie nach Hause 8, Köln
2007 Input-Output, Kunstzelle 4,25, Köln
2007 „Liebes Tagebuch“, museum für verwandte kunst, Köln
2006 Input-Output, Kunstzelle 4,25, Köln
2006 „one day movement“, Köln
2006 „Must Haves“ Galerie GreteDur, Köln
2006 „one day movement“, Villa Eschbaum, Bonn
2004 Pipsbox – Heimat
2003 Pipsbox – Chimären
2002 Pipsbox – Wahrsagebox
2001 Pipsbox – phantastische Fahrzeuge

Projects

2001-2004 Mail-Art Projekte,
2007 Ansichtssache, Fotoprojekt, Köln

sammlungen:

Kunstsammlung der Deutschen Bank